Archiv

Das hatten wir doch schon mal unter Schröder: aufgrund Überbesatz und/oder mangelnder Stoßkraft fielen damals die ukrainischen Mädchenmassen in Ungnade, die sich zuvor größter Beliebtheit selbst der höchsten Kreise erfreut hatten.

Jetzt kurz vor Weihnachten werden wieder “Deutsche Werte” simuliert (vielleicht auch, damit in den Feiertagen auf dem Handy nichts anbrennt und der allgemeinen Kostenreduzierung gewisser Kreise wegen??). Schnell wird hier mit Getöse radikal durchgegriffen, statt erst Roß und Reiter zu nennen. Indessen wird auf Teufel komm raus raschenstens heimgeschickt, daß ja nichts erzählt/ermittelt werden kann!

Die ARD schreibt: Mehrere hundert Euro in bar je Visa

Dem “Spiegel”-Bericht zufolge ermittelt die Staatsanwaltschaft in acht Tatkomplexen wegen des Verdachts der bandenmäßigen Schleusung und Bestechlichkeit. Betroffen seien deutsche Vertretungen in Afrika, Südamerika sowie in Staaten, die früher Teil der Sowjetunion waren. Bei den Beschuldigten handele es sich um Mitarbeiter in den Konsularabteilungen, die aus dem jeweiligen Land stammten. Sie stünden im Verdacht, zumindest in den vergangenen zwei Jahren systematisch Visa für die Einreise nach Deutschland erteilt zu haben, die auf offensichtlich falschen Angaben basierten. Die Antragsteller hätten neben den normalen Gebühren an die Mitarbeiter pro Visum mehrere hundert Euro in bar bezahlt, hieß es in dem Bericht unter Berufung auf die Staatsanwälte.”

“Für einige (?!) der auf diesem Wege eingereisten Ausländer habe die Reise in Hamburger (?!) Bordellen geendet. Die Ermittler hätten derzeit keine Hinweise, dass deutsche Botschaftsangehörige in die illegalen Praktiken verwickelt seien. Allerdings säßen die Auftraggeber für die Schleusungen wohl in Deutschland.”

Fazit: habe geendet, hätten keine, seien, säßen wohl,….

Continue reading about Nutten werden bald knapper: Visa-Card-Visa aufgeflogen

Fünf Jahre und es scheint, als wäre es gestern. Nichts hat sich geändert. Außer einigen Namen natürlich…





Continue reading about Georg Schramm: “Sie werden erst Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!”

jo on Dezember 16th, 2010

Der langjährige EU-Kommissar Günter Verheugen (SPD) sprach bei Maybrit Illner (9. Dez. 2010) Klartext:

Das ganze Projekt “Europäische Einheit” sei wegen Deutschland notwendig geworden. Es sei darum gegangen und gehe noch immer darum, “Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr wird für andere”.

Damit widerlegt Verheugen (unbewusst?) die seit zwanzig Jahren von den Mainstreammedien verbreitete Lüge, die Europäische Union und der Euro würden Deutschland angeblich nutzen. Denn wie der (international-) sozialistische Verheugen selbst erklärt, dient die EU dazu, Deutschland den Zahn zu ziehen, soll also als Behinderung fungieren, damit Deutschland politisch und wirtschaftlich ungefährlich bleibt.

Da es logisch nicht möglich ist, gleichzeitig jemanden zu behindern und ihm zu nutzen, muss die Schlussfolgerung lauten: Die EU ist nicht nur eine große Behinderung und ein großer Schaden für Deutschland, sondern wurde laut Verheugen sogar explizit zu diesem Zweck geschaffen.

Quelle: paukenschlag.org (Update: Link nicht mehr erreichbar)


Continue reading about Verheugen: EU soll Deutschland schwächen

jo on Dezember 16th, 2010

Im Interview mit dem Belfast Telegraph erklärte Assange am 19. Juli: »Jedes Mal, wenn Menschen, die Macht haben, im Geheimen etwas planen, ist das eine Verschwörung. Es gibt also überall Verschwörungen. Und es gibt verrückte Verschwörungstheorien. Wichtig ist, die beiden nicht zu verwechseln …« Zur Frage nach dem 11. September: »Es ärgert mich immer, wenn die Leute durch falsche Verschwörungen wie den 11. September abgelenkt werden, während wir überall Beweise für echte Verschwörungen liefern, sei es zum Krieg oder zu groß angelegtem Finanzbetrug.« Zur Frage der Bilderberger-Konferenz? »Die hat etwas Konspiratives, im Sinne von Networking. Wir haben die Protokolle ihrer Treffen veröffentlicht« (Quelle: Kopp).

Wo bitte sind diese Protokolle? Warum sind die nicht längst veröffentlicht? Das sind Personen des öffentlichen Interesses, die haben kein Recht auf Schwärzung ihrer Namen wie Soldaten und andere Beamte des Krieges. Für Bilderberger gelten die Kriegs-Diskretionen NICHT – wieder ein Beweis GEGEN Assange!

Seine Ufo-Enthüllungen kündigte bild an…. (gäähn…)

Da Video hat einen hochinteressanten Anfang, danach folgt ein (trotz des Alters) interessanter Block älterer Nachrichten, zum Ende hin besinnlich und vernünftig:


Continue reading about Wikileaks größter Betrug seit dem 11. September

jo on Dezember 16th, 2010

MMnews.de berichtet: Ist Gold und Silber bei Banken noch sicher? Schweizer Banken verweigern Kunden die Auslieferung von Edelmetallen.

Dahinter stecken Bedingungen im Kleingedruckten, welche praktisch für jedes Geldhaus gelten. Im Krisenfall könnte dies dramatische Folgen haben. – Auch bei Aktien kann es Probleme geben.


Vor kurzem berichtete Kingworldnews (KWN), dass eine Schweizer Bank einem Kunden verweigerte, Gold im Wert von 40 Mio. Dollar auszuliefern. Nur durch Drohungen rückte die Bank das Edelmetall nach Angaben von KWN schließlich doch heraus, allerdings erst später und nach langem Hin und Her. Offenbar hatte die Bank, welche allerdings nicht genannt wurde, Schwierigkeiten, an das Gold heranzukommen:

„Es wurden Rechtsanwälte eingeschaltet, die Öffentlichkeit wurde mobilisiert, es bedurfte viel Druck, um dran zu kommen, was meiner Meinung nach daran liegt, dass das Gold nicht da war. Die Bank musste sich beeilen und das Gold irgendwo auftreiben, bevor sie liefern konnte.”

Von ähnlichen Vorfällen berichtet nun auch der Goldexperte James Turk. Er verweist auf  einen aktuellen Fall, bei dem eine schweizer Bank Schwierigkeiten hat, Silber im Wert von 550000 Dollar auszuliefern. Dies sei laut Turk eine Bestätigung, dass die Banken nicht nur Schwierigkeiten bei größeren Abholungen hätten, sondern dass auch bei  kleinen Mengen Probleme bei der physischen Aushändigung bestünden.

Im vorliegenden Fall bestand die Bank darauf, statt des Silbers das Äquivalent an Geld auszuzahlen. Das erstaunte den Kunden umso mehr, als er seit den späten 90igern eine Lagergebühr für sein Silber entrichten musste. – Der Kunde ging also davon aus, dass die Bank sein Silber auch tatsächlich einlagerte. (mehr …)

Continue reading about Schweizer Banken verweigern Edelmetall-Auslieferung

Ein Milliarden-Investment der Deutschen Bank öffnet am Mittwoch seine Pforten: Das Casinohotel Cosmopolitan in der USA-Vergnügungsmetropole Las Vegas.

Der Bau des imposanten Gebäudes hat den deutschen Branchenführer vier Milliarden Dollar gekostet. Die Bank wurde zum Investor, als der ursprüngliche Bauträger im Jahr 2008 einen Kredit nicht zurückzahlen konnte und kein anderer Käufer gefunden wurde.

Zur Eröffnung lädt das Hotel zu einem Konzert mit Brandon Flowers ein, dem aus Las Vegas stammenden Frontmann der US-Rockband The Killers. Für das Geldhaus ist das Hotel allerdings ein reines Investment. Das Institut sei «kein Hotelbetreiber, sondern primär eine Bank», sagte ein Sprecher in Frankfurt am Main. Ziel ist ein Weiterverkauf. Wann das sein soll, sagt die Bank allerdings nicht.

Analysten halten das Projekt mit knapp 3.000 Zimmern, einer Casino-Fläche von zusammengenommen gut zwei Fußballfeldern, vielen Restaurants, Wellness-Angeboten und Einkaufsmöglichkeiten für ehrgeizig. Die Bank begebe sich damit in ein «schwieriges ökonomisches Umfeld», sagte ein Beobachter.

Die Zahl der Las-Vegas-Besucher nehme nach einem Rückgang in den Vorjahren zwar wieder zu, aber nicht in dem Maße, in dem Immobilienfirmen neue Übernachtungs- und Spielmöglichkeiten geschaffen hätten.

Quelle: AZ

Continue reading about die “seriöse” Deutsche Bank eröffnet heute Kasino in Las Vegas:

Hut ab vor Wladimir Putins Gesangskünsten: treffsicher im Ton und in der Modulation, bescheiden im Auftritt, einfach rundum sympathisch. Beim Singen kommt bekanntlich zum Vorschein, was ein Menschen in sich trägt.

Putins Gesang macht klar, daß er die Gesetze der Harmonie sowohl kennt als auch anzuwenden weiss. Dies ergänzt sein Macho-Image in idealer Weise und lässt Putin vertrauenswürdig erscheinen. Ein Gesangsduell  (statt Würfeln) um die nächste Präsidentschaft mit Medjedjew (Mendel) wäre doch eine gigantisch vermarktbare Idee, oder?

Heute gefunden bei ALLES SCHALL und RAUCH (ASR):


Anlässlich einer Wohltätigkeitsveranstaltung für krebskranke Kinder im Eisstadion von St. Petersburg wurde der russische Ministerpräsident Wladimir Putin von der Moderatorin gebeten auf die Bühne zu gehen und ein Lied zu singen. Seine erste Reaktion war, “ist das ein Witz?” Aber sie bestand darauf und so setze er sich ans Klavier und klimperte die Melodie “Blueberry Hills” von Fats Domino.

Danach nahm er das Mikrofon und sang zusammen mit den Gästen den Klassiker, die begeistert mitmachten und klatschten. Anwesend waren eine ganze Schar von Prominenten aus Film und Unterhaltung, wie Gerard Depardieu, Alain Delon, Kevin Costner, Mickey Rourke, Sharon Stone, Kurt Russell, Vincent Cassel, Monica Belucci, Ornella Muti, Goldie Hawn, Michale Douglas, Catherine Zeta-Jone und andere. Putin hatte bereits bei einem Interview verraten, er studiere Liedertexte mit seiner Englischlehrerin, um die Sprache besser zu lernen.

Quelle: ASR

Continue reading about cooler Putin rockt Promis mit Fats Dominos “Blueberry Hills”

Aktion UBERWACH!