von John Schacher
-
Der NATO-NTC hat den Krieg nicht gewonnen, alles hat sich verderblich entwickelt und ist zum Scheitern verurteilt, da die Bevölkerung keinerlei Zustimmung erteilt. Quadhafi war sich wohl bewußt, daß ein langer Krieg folgen würde, deshalb hatte er alles auf eine lange Verteidigung ausgerichtet. Mit ausgesuchten Leuten, die heute einer nach dem anderen von den vertierten Feinden Libyens eliminiert werden. Die Strategie der Invasoren basiert auf: Angst, Manipulation und Lügen… mittels ihrer desinformierenden Medien. Begleitet von etwa 20.000 ausländischen Söldnern, tausenden freigelassener Gefangener, einschliesslich extrem gefährlicher Gewaltverbrecher, die heute – ein Jahr später – frei und fröhlich umherspazieren.
-
Die NATO dachte sie verfüge über die Mittel, Libyen “zu reinigen”, das libysche Volk vollständig zu unterdrücken… vorliegende Daten lassen die Zahl der freigelassenen Gefangenen zwischen 10.000 und 11.000 liegen. Etwa 80% von ihnen sind Terroristen und Al-Quaida-Mitglieder. Im Gefängnis Buslime beispielsweise gehörten 540 der 690 befreiten Gefangenen zur Al Quaida. Daraus folgend ergab die Gesamtheit der befreiten Radikalen Libyens samt den ihren besseren Zeiten nachhängenden Salafisten ein von der NATO geschaffenes Heer von kriminellen Terroristen, das in der Folge Libyen mit Zerstörungen und Völkermorden überziehen sollte, um den Abtransport der libyschen Reichtümer zu erleichtern.
-
Gute Nachrichten aus Misrata: 324 gefangene Kämpfer konnten vom Grünen Widerstand aus ihrem Kerker befreit werden. Unter ihnen sollen sich Mitglieder des grünen Geheimdiestes und Nachrichtendienstmitarbeiter befinden! Ein Misrata-Kommandant, Saraya Elsouihli, bestätigte die Richtigkeit der Rettungsaktion. In diesem Zusammenhang wurde auch die Erbeutung zahlreicher Computer, Handys und Gefangenen-Akten berichtet.

-
In Sabha explodierte ein Kampfflugzeug – Gründe noch unbekannt.
-
Khoms: Die Rebellen möchten die Checkpoints nicht mehr besetzen. Daher bietet der NTC in Khoms zur Motivierung jedem Kämpfer 600 Dinar monatlich an, sofern er einen Tag in der Woche einen Kontrollposten bemannt.
-
Die ägyptischen Behörden haben den Verräter Ahmed Kadhaf al-Damvorübergehend festgenommen. Er verblieb 5 Stunden im Verhör und wurde später freigelassen. Anschliessend verliess er Ägypten mit unbekanntem Ziel.

Zur Erinnerung: Kadhaf Ahmed al-Dam, naher Ratgeber und Schwager des libyschen Führers Muammar Quadhafi, nahm an der Verschwörung gegen Führer und Volk teil. Der Fluch des Führers gegen Feinde des libyschen Volkes trifft ihn also voll. Wie wir wissen waren Quadhafis engste Ratgeber seine erbittersten Feinde, obwohl sie ihn auf Reisen stets strahlend begleiteten.
Diese drei Männer haben ihn ärgstens hintergangen!
Sie verkauften Libyen an Katar!
-
1. General Suleiman Mahmoud al-Obeidi
2. General Abdel Fatah Younis, “Ex-Innenminister”
3. General Ahmed Kaddaf ad-Dam “persönlicher Vertreter von Al-Quadhafi und Schwager des Führers”
-
Ajdabiya: Die Verbrecher von NATO-NTC verscharrten hier 159 ihrer Kameraden, junge Libyer, geopfert in einem sinnlosen Krieg, der zum Scheitern verurteilt war…
-
In Benghazi entstehen spontane und stetig wachsende Demonstrationen gegen die Teilung des Landes, als deren Urheber man vor Ort in Libyen den NATO-NTC selbst vermutet. Transparente tragen Slogans wie “wir libysches Volk sind Brüder von Tobruk bis Nalout”.


-

Dringend: Massaker gegen Kinder und Familien, die den Namen Quadhafi tragen: Berichte aus verschiedenen Quellen weisen darauf hin, dass die NATO-Söldner gezielt jede Person töten, die den Namen Quadhafi trägt oder diesem in irgendeiner Weise verbunden ist. Ob es sich dabei um nahe Verwandte oder weit entfernte handelt, ob alt oder jung, macht für den NTC keinerlei Unterschied. Die Massaker ereigneten sich anfänglich besonders in dem Gebiet von Sirte. Das vollständige Schweigen der Medien hierüber und absolut fehlende Untersuchungen der Menschenrechtsorganisationen erschweren die Lage zusätzlich.

Die einzigen Momente, in dem öffentliche Medien über diese Massaker berichteten, war der Tod einer ganzen Familie von Händen der NATO-Rebellen, als diese gerade aus Sirte flüchten wollten sowie der Mord an einer Mutter mit 2 Kindern, die im gerade eroberten Tripolis ausfliegen wollte. Auch die Familiengräber der Al-Quadhafis wurden geschändet, die Körper der Toten ausgescharrt und zerstört. Diese Taten laufen völlig gegen die Ethik des Islam und wurden von NTC/NATO-Söldnern begangen, die nur vorgeben, Muslims zu sein…

Das sind nur einige der Verbrechen, welche die NTC-Ratten begangen haben. Sie fahren fort mit der Folter bis zum Tod, genauso mit ihren Raubüberfällen, ihrer ethnischen Säuberung, Massakern und Genozidhandlungen: ihre Verbechen gegen die Menschlichkeit können sie im tiefsten Schweigen gegenüber denjenigen vollbringen, die sich des libyschen Landeswohls annehmen. Der NATO kommt es in Wirklichkeit nur auf die völlige Zerstörung der Jamahiriya an – das ist alles!
Sie werden es teuer bezahlen und sie werden alles bezahlen: der Widerstand wird sie an jeden Ort der Welt verfolgen!
-
Erklärung hinsichtlich der Anzahl von Jamahiriya-treuen Kämpfern in der Schlacht von Bani Walid: nur 170 Warfalla-Krieger sollen sie geschlagen haben(?); gegen 25.000 NATO-Söldner, NATO-Kampfflugzeuge, Raketen, Bomben und Apache-Hubschrauber. Dennoch waren die NATO und ihre Diener während der zweimonatigen Belagerung (vom 20.8.2011 bis 18.10.2012) nicht fähig, in die Stadt einzudringen. Ruhm über Bani Walid und seine Bewohner. Sie haben auf jeden Fall Geschichte geschrieben!
-

Tags: , , , , , ,

One Comment to “Libyen: 324 Misrata-Opfer befreit… und weitere Kurzmeldungen”

  1. Fatima sagt:

    Wie Ihr schon sagtet, “teile und herrsche.” Das Ôl und das Wasser muß schnell gestohlen werden.

    Am besten, man bestiehlt die ganze Welt und alles Lieben. Dann haben die Drahtzieher noch immer nicht genug, weil Ihr einsamer Hunger nach Kontrolle eben einfach unendlich ist.

    Was für einsame, isolierte Wesen das sein müssen.

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Aktion UBERWACH!