gesehen bei My-Metropolis

ohne Kommentar

 

 

 

 

 

Quelle: twitpic

Tags: , , , , ,

29 Comments to “wer ist dieser Mann?”

  1. Fatima sagt:

    Dieses Bild kann mit photoshop gemacht worden sein, oder?
    :-)

    • jo sagt:

      Genau! Ist halt aktuell und gehört zum Thema – als unterhaltsames Element…
      trotz der scharfen Einrichtung ein so unscharfes Bild?…

  2. Moon-Gu sagt:

    Ich habe eine moegliche Erklaerung gefunden, warum Libyen so isoliert war.

    http://moongu72.wordpress.com/.....-isoliert/

  3. Moon-Gu sagt:

    Der Welttyran foltert und demuetigt den kleinen Mann.
    Wenn es soweit ist, Laut Georgia Guidestones,
    wird er den kleinen Mann toeten.

    Der kleine Mann emsig mit etwas beschaeftigt,
    man koennte meinen, er versucht sich
    aus dieser misslichen Lage zu befreien,
    etwas naeher hingeschaut, oh wie Wunder!
    Der kleine Mann emsig beschaeftigt …

    er quaelt und demuetigt einen winzigen Mann,
    Welch eine Tragoedie!

    Ein wahrer Erfahrungsbericht.

    Zeuge: Moon-Gu Kang

  4. kainer sagt:

    könntest du wenigstens wenn es um lybien geht mit deiner braunen propaganda aufhören?

    hauptsache du hast eine plattform für deinen judenhass.

  5. Moon-Gu sagt:

    @kainer: Hallo, Peter! Schoenes neues Jahr!

    Apropos Judenhass, ich habe einen Aufsatz ueber die Juden geschrieben.
    http://moongu72.wordpress.com/.....ction=edit

    Uebrigens, selber schuld dass man dich jetzt abgeknippst hat. Du haettest einfach nicht uebertreiben sollen. Dann haettest du weiterhin als Peter herumtrollen koennen. ;-)

  6. kainer sagt:

    na klar bin ich peter, wer sollte ich den sonst sein?
    ich betreibe grundsätzlich auf jeder braunen esoterik seite 6-7 accs

    und nein danke, ich lese keine weiteren artikel über die fiese hochfinanz, welche ja die ganze welt kontrolliert und schuld daran hat das moongu ein armseliges würstchenleben führt und hass auf alles und jeden schiebt

    geh einfach hitler feiern

  7. kainer sagt:

    eigentlich wollte ich auf den M.G. artikel eingehen, bevor mir hier mal wwieder mein abendbrot zum 2. mal essen durfte. sorry für OT

    ich muss mich einfach über dieses foto ärgern. keineswegs lustig sondern einfach nur traurig.jo, du hättest besser auf das neue gadaffi video verlinken sollen, das ist nämlich wesentlich informativer

  8. Moon-Gu sagt:

    kainer sagt: “na klar bin ich peter,…”

    Gut dass du es zugibst, lieber Peter. :-)

  9. kainer sagt:

    @peter: ich hoffe du liest mit und lachst
    @jo: schick dem nazi meine email und äußer dich evtl mal über ips.
    @moon: schreib mir deinen stuff per email, die les ich nämlich nicht

  10. Moon-Gu sagt:

    Aeh … keine Chance. Meine Mama sagt ich soll nicht mit fremden Maennern E-Mails austauschen. :-0

  11. kainer sagt:

    deine mama sagt du sollst nicht so viel saufen und auf 3fach posts verzichten

  12. Moon-Gu sagt:

    Lieber Peter, Prost! :-)

  13. kainer sagt:

    puuuhh

    ironie…anfang

    ich/peter/wir wusste/n natürlich das ein bann des/uneren/meines “peter acc“ nur eine frage der zeit ist. ich/er/wir haben deshalb rechtzeitig genügend troll/juden/ratten accs erzeugt um euch/uns treue deutsche/dumme nazis/triste verschörungsfuzzies zu täuschen/bestätigen/verjuden

    ironie…ende

    @jo: hier mal an dich

    ist es dein wunsch das nur leute deinen blog lesen, die 100% mit der hier verbreiteten meinung übereinstimmen? oder ist evtl auch kritik erlaubt?
    kann ja wohl mal nicht angehen das jeder der nicht konform ist gleich als troll oder multi bezeichnet wird. vllt entsperrst du den peter acc ja wieder. hab da jetzt nicht so den überblick über die kommentare, aber ich hoffe zensur ist hier unerwünscht.
    ansonsten…auch kein thema. gibt genügend sandkästen/komische foren/trollhöhlen

    @Moon: neine danke

    nur weil ich mein geld mit alc machen verdiene; muss ich nicht gleich mit jedem seiner opfer prosten/diskutieren/auf der selben scheibe wohnen

    • jo sagt:

      @kainer
      Ich habe von Peter bisher keinen Kommentar gesperrt – lesen musst Du sie selber. Den Rest lass unsere Sorge sein. Es ist nicht schön, aber man muss die Leser auch manchmal schützen…
      Auch bin ich nicht bereit, hier destruktive, kindische, unverschämte und zeitraubende Aktivitäten zu unterstützen. Oder eben Leute, die hier auf ihre besondere geistige Brillanz hinweisen wollen, indem sie nur Vorwürfe und Unworte äussern.
      Wir wollen eigentlich kein Polemik- und Dialektik-Forum sein, sondern sind Aktivisten für Frieden in Freiheit mit etwas Durchblick. Wenn Du dich benimmst, gehts hier für dich weiter…

      Moon-Gu Kang hat sich viel Arbeit und Mühe gemacht und lesenswerte, gute Artikel geschrieben. Hier und anderswo publiziert. Was hast Du für ein Recht, ihn einen Nazi und den Blog hier braun zu nennen?

      Wenn ich mir diese Deine Gangart genauer überlege, solltest Du vielleicht vorerst mal Deinen frechen Mund zähmen und uns mit konstruktivem Input überraschen.

  14. Moon-Gu sagt:

    Ich habe heute die Begegnung mit einem Troll dazu genutzt, um die Psyche des Trolls zu studieren.
    Wenn man ein Troll begegnet, dann braucht man auf diese normalerweise nicht zu reagieren. Es ist Zeitverschwendung, wenn man auf die Trolle mit langen Texten reagiert.
    Trolle tauchen nicht auf um vernuenftig zu diskutieren, Trolle wollen verletzen, den anderen wuetend machen, tangieren usw.

    Deshalb bin ich entspannt und freundlich geblieben und das hat den Troll noch mehr geaergert und da ist der Troll wuetend auf mich geworden und hat sich dann mit einem letzten gehaesigten Kommentar verzogen. Ich habe mich ueber diesen Troll sehr amuesiert.

    Wenn ich den Troll zum Beispiel beleidigt haette, dann haette ich diesen nur eine Freude gemacht.

    Hurra! Ich habe die Psyche eines Trolls ergruendet!

  15. Fatima sagt:

    es ist oft ueblich, wenn Menschen eine andere Meinung haben, sie als Gegner irgendeiner Art zu bezeichnen. Dabei hat doch jeder das Richt, das was er/sie fuer sich untersucht mitzuteilen.

    Wir teilen unser Wissen und unsere Freunde sagen uns wenn wir zu weit gehen, den es kann schon in einer ungerechten Welt passieren, dass man sich in einer Position festbeisst. Irgendwann lassen wir dann lieber wieder los, nicht wahr?

    Ich selber hoere gerne zu. Selbst wenn ich nicht mit der Person uebereinstimme und Praeferenzen habe, versuche ich sie nicht abzustossen.

    Lass Menschen denken was sie wollen, “good actions speak far louder than words.”

    Ich erinnere mich an eine Deutsche Mutti, die immer eine tuerkische Nachbarin beschimpfte, aber als diese dann Zahnweh bekam, fuhr die Mutti sie zum Zahnarzt (also hatte das Herz am richtigen Fleck). Spaeter haben sie viel Tee getrunken und wurden Freunde. So ist dass, einfach mal Menschen erlauben so zu sein, wie sie sein moechten und die Welt ist reicher.

    Ich sach mir immer wenn ich engstirniges Gedoese hoere, “Mensch, mach mal halblang und wo is’n das Problem?” Da gibt’s kein Problem – Es ist rein gar nichts passiert – jemand hat was gesagt oder geschrieben aber nichts schlimmes getan oder? :-) (snikker)

    Ich lese Moon-Gu’s Blog gerne – aber ich kann das geschriebene nicht unbedingt einordnen und will das auch nicht tun. Ich will einfach mal unvoreingenommen zuhoeren. Ich sehe in ihr einen Menschen der sich genau wie ich nach einer gerechteren Welt sehnt, mit weniger Gewalt. Ich erfreue mich ihrer Beobachtungsgabe und Intelligenz.

  16. DieLesende sagt:

    Guten Morgen,
    ich schaue heute früh ganz entspannt in den Blog, schließlich haben wir einen Feiertag, und was entdecke ich?
    Zum obigen Bild satte 18 Kommentare!
    Was, ich reibe mir die Augen: 18 Kommentare? Das ist um diese Zeit aber reichlich!
    Ich stürze mich darauf….oh,Enttäuschung! Statt konstruktiver Beiträge lese ich….meine Vorschreiber haben es schon genannt.
    Solche Beiträge haben etwas von einer tibetanischen Gebetsmühle an sich: drehen und schon kommt immer der gleiche Vers.
    Oder von einer Litanei: herunterbeten und fertig!

    Doch jetzt zum Bild: selbst wenn es mit einem Fotobearbeitungsprogramm hergestellt wurde, ist es doch eine charmante Vorstellung, dass der schlaue Fuchs in Sicherheit saß und seinem eigenen Tod zusehen konnte….wer sagt denn, dass es nicht wirklich so war? Was wissen wir denn wirklich in einer Welt der Verlogenheit, der Täuschung und des Scheins?

  17. DieLesende sagt:

    Donnerwetter, jetzt hat es doch auch ein bekanntes Magazin mitbekommen, aber besser selbst lesen:

    http://www.spiegel.de/politik/.....56,00.html

  18. "WHY NOT" 77 sagt:

    @Beobachter, so kannst weiter als Beobachter schreiben.
    Hoffe ist damit geklärt ?

    zum Thema
    Also ob da einer Nazi ist oder links außen, mir ziemlich egal, weil die Begrifflichkeit selten in die ihr zugeordnete Schublade passt. Genau dieses Schubladen denken ist Ursache der meisten Konflikte.

    Oft wundert man sich dann auch, wenn man so eine Schublade aufmacht: wenn Du was suchst, sieh mal in der Obersten in der Küche nach, da wird man neben viel unscheinbarem Kram, oft fündig.

    Übrigens glaube ich nicht, dass Gaddafi tot ist, hatte ich noch nie. Foto wird aber eine Fälschung sein.

    Wir haben das Spiel alle noch nicht verstanden, ich auch nicht; aber es ist nicht rund.

    • jo sagt:

      Danke fürs Ausweichen beim Nick. Das mit den Schubladen sehe ich auch so – rechts, links, piepegal, Hauptsache die Botschaft stimmt!

  19. "WHY NOT" 77 sagt:

    Na geht ja auch nicht , im selben Block den selben Nick. Lese meine Beiträge selten nochmal, 1x hatte ich mich allerdings gewundert, konnte mich nicht erinnern das geschrieben zu haben.
    Aber war nicht weit weg von meiner Meinung.

    Bin auf vielen Blocks seit 2006 unterwegs.
    Klick mich nur ein, wenn’s mir wichtig ist zum Beitrag was zu sagen, wobei ich nicht immer alle Komm’s lese.

    Unterhalte mich eigentlich mit allen Leuten (links und rechts) oder setz mich mich schon mal zu einem Penner auf die Bank, wenn der nicht zu besoffen ist. Da kommen manchmal auf Lebensweisheiten rüber, was soll ich zu seiner Weisheit sagen, Du bist links oder rechts, ich weis deine Lebenserfahrung besser ?? Tsss

  20. Beobachter sagt:

    @ “WHY NOT” 77
    Betr. Beobachter, 2. Beobachter
    http://julius-hensel.com/2012/.....iert-sich/

    Danke für Aufklärung “in der Sache”.
    Da Du den “Nick-” anscheinend vor mir hattest, richte ich mich nach Dir! Soll es nun hierbei bleiben oder nicht:
    “@Beobachter, so kannst weiter als Beobachter schreiben.
    Hoffe ist damit geklärt ?”

    Also sag’ an! Können ja auch tauschen. Du nimmst den “Beobachter” (zurück), und ich werde “Why not…” :)

    @ jo
    Danke für freundliche Moderation.

    Ansonsten fällt mir (auch selbstkritisch) zu dem Thema ein, dass “Nicks” Teil unseres Egos sind und manchmal (beim Namensbeispiel “Beobachter” eher nicht) der Selbstdarstellung dienen. Man gibt sich einen besonders tollen Namen um irgendwie aufzufallen… Auf manchen Foren ist das schon der Fall, da wird dann auch ständig der Name gewechselt und dies gross angekündigt bzw. begründet. Kennt das noch wer?
    Dabei sollte es eigentlich nur um Inhalte oder um die Sache gehen. Die libysche Grüne Armee würde sich vermutlich sehr wundern, was “wir” so für “Probleme” haben…

  21. Dref sagt:

    Ich kann DerLesenden hier nur zustimmen:
    http://julius-hensel.com/2012/.....mment-3791

    Jo!
    “Hauptsache die Botschaft stimmt!”

    Warum muss die Botschaft stimmen?

    Die Message muss aufrichtig und klar sein.

    Denken wir mal weiter. Auch dieses ständige Herumreiten auf “objektiv” geht mir auf den Sack

    Es darf doch auch subjektiv sein, denn schließlich hat man ein Gehirn um subjektive Meinungen objektiv einzuordnen!

    Wichtig ist, dass es ehrlich, offen und klar gemeint ist, um die Nachricht objektiv auch richtig einordnen zu können!

  22. "WHY NOT" 77 sagt:

    @ Beobachter,
    nee ist gut, bleibt jetzt so, lass man stecken, ich beharre nicht darauf.
    Ist schon so: Hauptsache man sendet die Botschaft.

    Beobachter sind wir letzten Endes alle, solange wir nicht die Initiative ergreifen.

    Why Not 77 ist schon so’n kleiner Hinweis auf mich, für die mich kannten, bezw. von mir gehört haben (da ging Säckel bei mir noch bei Fuss und nicht nur er). Jo weiss sicherlich wen und was ich meine?!
    Uwe war damals noch der Fassträger. Aber egal, lange her, aber ich habe mich nicht verkauft und die Ehrenwerten richten sich heute auch nur noch nach dem Wert, keine Ehre mehr.

    Hart geworden, seit die Mauer weg ist, haben wir in Amsterdam auch erlebt, den Flora-Palast abgebrannt, gleich neben dem Kompass, gegenüber vom Shirazade.

  23. "WHY NOT" 77 sagt:

    Obwohl, mit den Russen kommen wir jetzt gut klar.
    Nachdem sie von den Hell Angels in einem Kaff im Emsland richtig mit Ketten massiert wurden. Auch schon ‘n Weile her.
    Die Russland-Deutschen haben die auch nur raus gelassen, weil die den KGB schon völlig in der Hand hatten.
    Die Banditen mit den Sternen auf den Knien.
    Habe einige Zeit bei ihnen gelebt (Ottersberg), um sie zu verstehen, auch meine beiden Knie tragen jetzt Sterne.
    Das bedeutet: du musst vor niemand mehr einen Kniefall machen.

    Hätte ich sowieso nicht, nette Geste!

    Kannte Gaddafi auch, habe ihn 1x in den 70zigern getroffen (der raucht nur auch Orangenschalen) und dann nochmal 2009 im Dezember, als wir mit dem Konvoi “Free Palestine” durch Libyen gefahren sind. Er fragte: wie viele LKW’s habt ihr? 110! Jetzt habt ihr 220! Da war alles noch in Ordnung, weil es dann zu Übergriffen in Kairo kam, wobei 3 Palestinenser und 1 Ägypter starben, musste sich Gaddafi von den Palestinensern distanzieren, wegen schwebender Ölvertrage, weil: da ist zwar genug Öl für noch 50 Jahre, aber soo lange wird kein Öl mehr benötigt werden, also schnell raus damit, solange es noch was dafür gibt, das konnte er nur mit Hilfe der anderen Ölkonzerne.

    In den nächsten paar Tagen werde ich das genauer schildern, auch warum er und Russland Carlos fallen gelassen haben (ich war zu der Zeit gerade bei seiner Schwester in Las Palmas) und warum deutsche Söldner gegen deutsche reguläre Truppen in Somalia kämpfen. Liegt nicht nur am Preis.

    Und ich sag euch noch eins: Gaddafi lebt.

    Da läuft ein Spiel – obwohl ich bestimmt mehr weiss, als in der Zeitung steht – das ich bis jetzt nicht verstehe.

    • jo sagt:

      Lieber WHY NOT 77,
      wir freuen uns auf Deine Informationen. Sehr spannend!
      Danke nochmal für die Nick-Toleranz…
      herzlich
      jo

  24. Dref sagt:

    “Beobachten” ist eigentlich ganz gut. Mal gucken was so abgeht und die Lage beobachten. Nicht gleich alles für bare Münze nehmen.

    Aber zum richtigen Beobachten gehört auch die Speicherfunktion des Gehirns in Betrieb zu nehmen. Sich etwas merken und halt…beobachten…

    Ein Beobachter mit aktivierter Speicherfunktion kann nach meiner Meinung nach nicht lange SPIEGEL-Leser sein, denn wenn man sich was gestern gesagt abspeicherte und schaut was heute gesagt wird, stellt man doch schnell fest, dass das Gelesene nicht den Speicherplatz wert war. Bei manchen Beobachtern habe ich daher die Vermutung, dass auf ihrer Festplatte nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist, oder ein anderer Error vorliegt!

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Aktion UBERWACH!